Skinny 55 Artikel

55 Artikel

4896pro Seite
Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein* für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

In Skinny Jeans für Damen von TOM TAILOR siehst Du gut aus!

Die meisten Frauen lieben sie: Die Skinny Jeans für Damen ist ein Kleidungsstück, das sich perfekt mit allen möglichen Teilen kombinieren lässt! Mit einem lockeren Shirt oder Pullover und coolen Sneakers wirkt sie lässig und sportlich, mit einem stylishen Top und femininen High Heels glamourös. Ihr schmaler Schnitt setzt die Figur optimal in Szene – mehr Weiblichkeit geht nicht! Bei uns von TOM TAILOR findest Du Skinny Jeans für Damen in riesiger Auswahl! Schau Dich ganz in Ruhe um und such Dir die Jeans aus, die zu Dir und Deiner Figur am besten passt.

Trendige Figurschmeichler: Skinny Jeans in allen Waschungen

Skinny Jeans für Damen oder rücken Beine und Po in den Mittelpunkt. „Skinny“kommt aus dem Englischen und bedeutet „hauteng“. Jeans mit diesem Fit sind eng geschnitten und betonen damit Vorzüge wie lange Beine oder schmale Hüften. Wer seine Beine also gekonnt zur Geltung bringen möchte, ist mit Denim im Skinny Fit gut beraten: Die körpernahe Passform von Hosen im Slim Fit streckt die Optik und sorgt für eine schlanke Silhouette. Ursprünglich wurden schmal geschnittene Jeans vor allem von Rockstars getragen, die Wert darauf legten, einen sexy Look mit einem Maximum an Bewegungsfreiheit zu verbinden. Schon bald trugen natürlich auch ihre Fans die schmalen Hosen: Die Skinny Jeans hatte ihren Weg in die Fashionwelt gefunden! Damals war es tatsächlich noch eine Kunst, die Hosen anzuziehen – ihr enger Schnitt machte so manche Verrenkung notwendig, um die Skinny Jeans korrekt am Körper zu platzieren. Heute haben die meisten Modelle einen hohen Stretch-Anteil. Dieser gewährleistet einen perfekten Sitz und stellt sicher, dass die Hose nicht kneift, schnürt oder einengt.

Skinny Jeans für Damen – so trägt man die Hinguckerhosen jetzt

Skinny Jeans gibt es in verschiedensten Fits und Waschungen. Einige Schnitte sind besonders trendy: Im Frühling und im Sommer kannst Du mit einer knöchellangen Hose punkten, die die Beine noch länger wirken und die Fesseln hervorblitzen lässt. Sie passt zu allem, was Dein Schuhregal hergibt: Sportliche Sneaker sehen dazu genauso toll aus wie flache Sandalen oder elegante Pumps. Im Winter ergibt die Kurzversion Deiner Skinny-Jeans auch mit Booties eine stylische Kombination – eine sportliche Steppjacke macht Deinen Winterlook perfekt! Du möchtest Dich etwas femininer präsentieren? Dann entscheide Dich am besten für ein eher helles und ausgewaschenes Skinny-Jeans Modell. Mit Oberteilen in soften Pastelltönen zauberst Du einen wunderschön weiblichen Look! Extrem lässig und relaxt wirkt die Hose mit einem schlichten weißen Shirt, weißen Sneakers und einer großen Sonnenbrille. So gedressed verbreitest Du auch an trüberen Tagen mit Sicherheit gute Laune. Extravagante Ladys sind mit einer Skinny Jeans für Damen im Used-Look bestens bedient. Ausgeblichene und sogar ausgefranste Kanten, Moonwashed-Elemente oder Waschungsdetails an den Oberschenkeln und am Po ergeben ein extrem cooles und unkompliziertes Gesamtbild! Einen tollen Stilbruch erzeugst Du, wenn Du eine solche Hose mit einer eleganten Seidenbluse oder einem klassischen Blazer trägst. Dieser Look ist absolut ausgehtauglich und präsentiert Dich als echte Fashionista! Maritim und frisch sieht die Jeans mit einem gestreiften Shirt und Schnürschuhen aus Stoff aus. Kombiniere das Ganze mit einem Cardigan oder einer Jeansjacke – superstylish!

Skinny-Jeans waschen? Das solltest Du wissen!

Die meisten Skinny Jeans für Damen enthalten einen hohen Anteil an Elasthan – die Waschtemperatur sollte deshalb nicht mehr als 30 Grad betragen. Heißeres Wasser kann ihre Stretchfasern schädigen – die Hose leiert dadurch an einigen Stellen aus. Auch starkes Schleudern macht elastischen Jeans zu schaffen: Durch den dabei entstehenden Druck könnten einzelne Fasern reißen und die Hose ihre Passform verlieren. Ganz wichtig: Dreh die Jeans vor dem Waschen immer auf links! So scheuern nur die Innenseiten der Hosenbeine an den Wänden der Wäschetrommel und die Farbe bleicht nicht aus. Und: Auf Weichspüler besser verzichten. Er macht die Fasern zwar angenehm weich, sorgt jedoch auch dafür, dass sie ihren coolen, robusten und typischen Look verliert. Zudem greift auch er die Stretchfasern an und macht die Jeans auf Dauer schlapp und unflexibel. Übrigens: Möchtest Du lange etwas von Deiner Lieblingsjeans haben, trockne sie an der Luft auf einem Wäscheständer. Eine direkte Sonneneinstrahlung solltest Du dabei aber besser vermeiden – sie könnte die Farbe ausbleichen.