Mein TOM TAILOR0
0
Zum Warenkorb

Kategorien

Baby Mädchen 0 - 17 Monate

199 Artikel

4896pro Seite

Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Babymode für Mädchen von TOM TAILOR

Denkt man an Babymode für Mädchen kommt einem schnell die Farbe Rosa in den Sinn, die Farbe der kleinen Mädchen. Das war übrigens nicht immer so. Bis 1940 wurden Jungs in Rosa (das kleine Rot) gekleidet, denn Rot galt als Signalfarbe der Männlichkeit. Und Blau hingegen ist die Farbe der Jungfrau Maria - also trugen noch bis vor rund 80 Jahren kleine Mädchen schmuckes Hellblau, eben das kleine Blau. Noch 1918 diktierte das „Ladies‘ Home Journal“: „Die allgemein akzeptierte Regel ist Rosa für Jungen und Blau für die Mädchen. Der Grund dafür ist, dass Rosa als eine entschlossenere und kräftigere Farbe besser zu Jungen passt, während Blau, weil es delikater und anmutiger ist, bei Mädchen hübscher aussieht.“ Die verkehrte Welt kam erst wieder in Ordnung, als man merkte, dass Arbeiter Blaumänner trugen, die Blue Jeans sich bei den Männern durchsetzte und blau-weiße Uniformen für Matrosen das Nonplusultra waren. Nach und nach galt Blau als sehr männlich. Und kleine Mädchen konnten sich fortan über ihr geliebtes Rosa freuen. Ob nun Rosa oder Blau: Bei uns findest Du Babymode für Mädchen in allen Farben. Für Neugeborene bis hin zum Alter von 17 Monaten in den Größen 50/56 bis 92.

Babymode für Mädchen: Die Größe muss stimmen!

Viele Eltern neigen dazu, Babymode auf Zuwachs zu kaufen - ein, zwei Nummern größer als nötig, damit das Baby möglichst lange in das neue Kleidungsstück hineinpasst. Fachleute raten davon ab. Warum? Liegt zum Beispiel ein Body nicht richtig am Körper, kann das Baby schnell frieren. Bei zu langen Ärmeln, verhaken sich die Fingerchen öfter einmal im Ärmel - und das macht Babies schnell verrückt. Auch nicht gut: Zu kleine T-Shirts und Bodys für Mädchen schränken in der Bewegungsfreiheit ein und können schnell auf der Haut scheuern. Also lieber beim Kauf auf die richtige Größe achten.

T-Shirts und Bodys für Mädchen

Da kleine Babys es oft so gar nicht mögen, wenn man ihnen die Kleidungsstücke über den Kopf zieht, haben die meisten enganliegenden Kleidungsstücke wie Strampler, Langarm-Shirts, T-Shirts und Bodys für Mädchen eine aufknöpfbare Schulter. So wird An- und Ausziehen zum Kinderspiel. Baby-Mädchenjacken wie zum Beispiel unsere niedlichen Cardigans haben vorn eine durchgehende Knopfleiste und sind daher natürlich auch sehr praktisch an- und auszuziehen.

Letztendlich kommt es in der Babymode vor allem darauf an, dass sie bequem und funktional ist. Da Babys meistens liegen, darf an Baby-Blusen und Baby-Leggings Baby-Leggings nichts drücken oder scheuern. Und erste Krabbelversuche sollten auch nicht durch die Kleidung gehemmt werden. Das Material muss atmungsaktiv sein und die Wärmeregulierung unterstützen. Naturfaser wie Baumwolle sind hier erste Wahl. Baumwolle gilt als außerordentlich hautsympathisch und sehr strapazierfähig somit ist sie auch robust genug, das häufige Waschen der Kleidung formvollendet zu überstehen. Apropos waschen: Neugekaufte Babymode am besten vor dem ersten Tragen bei 60° C waschen, damit die Kleidungsstücke garantiert richtig sauber sind. Tipp: Reagiert das Baby empfindlich auf Waschmittel, schafft ein unparfümiertes Sensitiv-Produkt Abhilfe. Bei der neuen Babymode für Mädchen bitte keinen Weichspüler verwenden, um Allergien zu vermeiden. Soll die Wäsche dennoch kuschelig weich werden, reicht es, einen Schuss Zitronen- oder Apfelessig mit in die Wäsche zu geben.