0
0
Zum Warenkorb

Kategorien

Taschen

161 Artikel

4896pro Seite

Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Damentaschen von TOM TAILOR

Damentaschen für den Alltag sind echte Allrounder. Sie müssen in der Lage sein, den halben Hausstand zu transportieren und dabei gleichzeitig sämtliche Utensilien möglichst schnell griffbereit zu halten. Dabei soll die schwere Fracht auch noch stylish von A nach B befördert werden, denn Damentaschen sind ein wichtiges Accessoire und komplettieren den Look ihrer Trägerinnen. Eine knifflige Aufgabe!


Verstauten im Mittelalter Mann und Frau ihre Münzen in kleinen Lederbeutelchen, die mit Schnüren an der Kleidung befestigt wurden, hatten die Herren im 17. und 18. Jahrhundert prachtvoll bestickte Jagdtaschen bei sich, die heute gut und gern als Damentaschen durchgehen würden. Heutzutage sind Handtaschen allein Frauensache. Frauen lieben ihre Tasche und nicht wenige unter ihnen sind dafür bereit, ein kleines Vermögen auszugeben. Die beliebtesten Modelle unter den Damentaschen sind für den Abend die kleinen Clutches, während Shopper und Umhängetaschen für Damen im Alltag die Favoriten sind. Denn für Job und Shopping sind geräumige Modelle einfach besonders praktisch.

Damentaschen: Filigrane Clutches als feminines Accessoire

Die Clutch (engl. to clutch = umklammern) wird - logischerweise - mit der Hand umklammert oder vornehm zwischen Arm und Oberkörper geklemmt. Sie ist ein elegantes Accessoire für ein schickes Dinner oder eine Gala. Ihre dezenten Ausmaße, die eher an größere Portemonnaies erinnern, weisen auch ein deutlich geringeres Fassungsvermögen auf: Lippenstift, Handy, Kreditkarte und Hausschlüssel finden ihren Platz, dann gerät die Clutch auch an ihre Grenzen. Weil man die filigrane Tasche aber auch verflixt oft aus Versehen irgendwo liegen lässt oder auch mal zwei Hände frei haben möchte, haben sich mittlerweile Modelle mit abnehmbaren Umhängeriemen bewährt.

Shopper oder Tote Bag - das ist hier die Frage

Rechteckig oder quadratisch sind sie beide, auch sind Shopper Shopper und Tote Bag jeweils mit zwei Henkeln ausgestattet, lassen sich von oben öffnen, sind mit Magnet- oder Reißverschluss zu schließen. Soviel zu den Gemeinsamkeiten. Der entscheidende Unterschied liegt in der Henkellänge der beiden Damentaschen. Während die geräumigen Shopper auch geschultert werden können, zwingen die kürzeren Henkel der Tote Bag (engl. Tote bag = Tragetasche) uns dazu, sie in den Händen oder in der Armbeuge zu tragen.

Umhängetaschen für Damen: Immer an Deiner Seite

Deine Schulter trägt das Gewicht und Du hast die Hände frei - Umhängetaschen für Damen sind für viele Frauen die beste Lösung. Es gibt viele verschiedene Modelle unter ihnen. Wer zum Beispiel mit seinem Laptop unterwegs ist, findet in einer Messenger-Bag genügend Stauraum, direkt niedlich sind die Hobo-Bags, die knautschigen Beuteltaschen. Und viele schwören auf Cross-Bags, die locker über die Schulter gehängt werden.

Größenwahn zahlt sich aus: Portemonnaies für Damen

Klar, das Portemonnaie muss vor allem eins können: Geld, Ausweise und Karten übersichtlich verwahren und transportieren. Doch schon längst sind aus den unscheinbaren Geldbörsen von einst echte Trendsetter geworden. Und auch der Größenwahn zahlt sich aus: Je mehr Steckfächer sie aufweisen können, desto besser. So übersichtlich ihr Innenleben, so schillernd ist ihr Äußeres. Die Geldbeutel für Damen haben sich mittlerweile zu richtigen Kunstwerken gemausert und ähneln immer mehr einer Clutch. Abwechslung ist mit den vielen verschiedenen Designs so auf jeden Fall garantiert.